So effektiv kann Digitalisierung sein!


Wenn Sie digitale Dokumente wie Bestellungen, Rechnungen oder Lieferscheine an Kunden oder Dienstleister übertragen, möchten Sie natürlich, dass Ihr Informationen schnell und sicher ankommen. Schließlich enthalten gerade solche Dokumente oft Informationen, die nicht für die Öffentlichkeit bestimmt sind! Eine einfache E-Mail mit Anhang erfüllt das Kriterium Sicherheit leider nur unzureichend.

Deshalb hat sich das sogenannte Electronic Data Interchange (EDI) seit vielen Jahren als Verfahren bewährt: Die Dokumente werden in ein bestimmtes Datenformat gebracht und über eine sichere Leitung übertragen. Einige Branchen haben dafür sogar eigene Formate oder geschlossene Plattformen entwickelt: ELGATE etwa ist ein geschlossenes Informationssystem für autorisierte Teilnehmer aus der Elektroindustrie und dem Elektrogroßhandel. Und auch beim Austausch auf internationaler Ebene setzt man inzwischen auf sichere Portallösungen wie das Netzwerk PEPPOL.

Wer die Konvertierung oder den Austausch in seinem Unternehmen nicht selbst vornehmen kann oder möchte, oder unsicher ist, welche Lösung für ihn die richtige ist, greift dann auf einen EDI-Service-Dienstleister (wie CURAMUS) zurück.

Ein Portal – und Sie haben alles im Blick

Das EDI-Serviceportal (ESP) von CURAMUS ermöglicht Ihnen einen einfachen und komfortablen EDI-Fullservice: Hier können Sie auf Ihre Dokumente zugreifen, den aktuellen Stand der beauftragten Dokumente als sogenannte Tickets einsehen und sogar Ihre EDI-Geschäftsbeziehungen erweitern.

Dabei gibt es drei „Module“, mit denen sich Dokumente und Vorgänge leicht im Blick behalten lassen:

  • ESP-Modul .archiv: Hier werden alle EDI-Dokumenten vor und nach der Konvertierung archiviert. Durch eine flexible Such- und Filterfunktion ist Gesuchtes ist aber auch schnell wieder gefunden.
  • ESP-Modul .ticket: Alle Tickets (also Vorgänge) lassen sich in diesem Modul komfortabel online einsehen - vom Statusbericht über Anfragen bis zum aktuellen Stand Ihrer Partneranbindungen.

  • ESP-Modul .partner: Bestehende Geschäftsbeziehungen erkennen Sie ebenfalls auf einen Blick. Weitere Geschäftspartner finden und somit das EDI-Netzwerk vergrößern ist dank schneller Volltextsuche einfach möglich.

Übrigens: Aufgrund einer EU-Verordnung wird der Rechnungsaustausch mit vielen öffentlichen Stellen spätestens ab Ende 2018 nur noch als E-Rechnung möglich sein – auch das ein klassischer Fall für EDI. Wenn Sie also plötzlich auf E-Invoicing umstellen müssen oder noch Fragen haben: Sie wissen Sie ja, wo Sie uns finden!

Weitere Informationen erhalten Sie hier: