Seit 2004 sind Sie als Arbeitgeber in der Pflicht: Mit der Gesetzesnovelle schreibt das Sozialgesetzbuch in § 84 Abs. 2 SGB IX seit diesem Jahr ein betriebliches Eingliederungsmanagement (BEM) vor. Das bedeutet für Sie als Arbeitgeber, dass Sie länger erkrankten Mitarbeitern ein betriebliches Eingliederungsmanagement anbieten müssen.


Strukturen schaffen für länger erkrankte Mitarbeiter

Das heißt: Sie als Unternehmen sind gehalten, eine Struktur zu schaffen - soweit nicht schon vorhanden -, um gezielt diejenigen Mitarbeiter zu erreichen, auf die sich das Eingliederungsmanagement bezieht. Die betroffenen Mitarbeiter müssen dem betrieblichen Eingliederungsmanagement dann nur noch grundsätzlich zustimmen.


Mit CURAMUS die BEM-Anforderungen erfüllen

Mit der BEM-Lösung von CURAMUS erhalten Sie ein Werkzeug, das die BEM-Prozesse in Ihrem Unternehmen vollständig und transparent abbildet.

Unsere Lösung umfasst dabei den gesamten Prozess:

  • von der Identifizierung der Betroffenen
  • über den Informationsprozess
  • bis zur Identifikation und Umsetzung von BEM-Maßnahmen
  • und deren Qualitätskontrolle.

Was genau steht im Sozialgesetzbuch?

In § 84 Abs. 2 SGB IX heißt es: „Sind Beschäftigte innerhalb eines Jahres länger als 6 Wochen ununterbrochen oder wiederholt arbeitsunfähig, klärt der Arbeitgeber mit der zuständigen Interessenvertretung (...), mit Zustimmung und Beteiligung der betroffenen Person die Möglichkeit, wie die Arbeitsunfähigkeit möglichst überwunden wird und mit welchen Leistungen oder Hilfen erneuter Arbeitsunfähigkeit vorgebeugt und der Arbeitsplatz erhalten werden kann (betriebliches Eingliederungsmanagement).“

Das Besondere: Innerhalb der verschiedenen Prozessschritte werden die Prozessbeteiligten automatisch informiert und haben gemäß Datenschutzrichtlinien die entsprechenden Schreib- und Leserechte auf dem jeweiligen BEM-Fall. So sind alle immer auf dem neuesten Stand und Sie auf der sicheren Seite.


Funktionen der BEM-Lösung im Überblick

Die BEM-Akte von CURAMUS umfasst die wichtigsten Komponenten bereits im Standard:

  • Dokumentenverwaltung mit individueller Registerstruktur
  • Integration in MS Office und Outlook
  • Vorlagenverwaltung und Serienbrieffunktion
  • Zugriffs- und Aufbewahrungskonzept
  • Flexibles Reporting
  • Integrierte Volltextsuche

Optimieren Sie Ihre Abläufe

Sie möchten nicht nur die aktuellen BEM-Fälle identifizieren und betroffene Mitarbeiter über das Verfahren informieren, sondern Arbeitserleichterung für alle Beteiligten schaffen? Die Einführung der BEM-Akte ist Ihre Chance, bestehende BEM-Abläufe zu optimieren.

Unsere schnell implementierbare Anwendung verfügt über einen fest definierten Funktions- und Leistungsumfang, ist in der Praxis erprobt und sorgt so für schlanke und schnelle Prozesse auch in Ihrem Unternehmen.

  • Barcodeintegration für automatische Ablage
  • Abonnements zur automatischen Benachrichtigung bei bestimmten Vorgängen
  • Temporäre Akteneinsicht 
  • Einsatz von Taskflows (elektronische Zuweisung einer Arbeitsaufgabe wie z.B. Kenntnisnahme, Freigabe, Stellungnahme, Bearbeitung)
  • Integration zur Elektronischen Personalakte: Automatische Erzeugung einer „BEM-Notiz“ bei Anlage einer neuen BEM Akte, z.B. mit Informationen zu Status, Datum, Information zur Schwerbehinderung des jeweiligen BEM-Falls sowie Ablage in der Elektronischen Personalakte.
  • Ausreichende Informierung der Betroffenen
  • Bessere Transparenz über die BEM-Fälle
  • Prozessunterstützung
  • Einhaltung des erforderlichen Datenschutzes

Das bietet Ihnen unsere Lösung

Transparentes BEM-Verfahren
Ihr Alltag wird einfacher!

Um Ihnen den Alltag einfacher zu machen, bilden wir die gesamten BEM-Prozesse digital ab, mit der BEM-Akte von CURAMUS als zentrales „Herzstück“. Denn bei der Informierung der Betroffenen, der Planung und Umsetzung von BEM-Maßnahmen sowie deren Qualitätskontrolle entstehen viele Dokumente und Gesprächsnotizen.

In der revisionssicheren BEM-Akte laufen deshalb alle Informationen zusammen: Hier ist alles strukturiert abgelegt, und Sie haben die gewünschten Informationen jederzeit im Zugriff.

Automatische Datenübernahme
Schluss mit doppelter Datenpflege!

Die Übernahme der BEM-Daten aus dem Personalsystem erfolgt über die Bereitstellung eines standardisierten Skripts. Dieses Skript erfasst alle Mitarbeiter, denen gemäß § 84 Abs. 2 ein Angebot für ein betriebliches Eingliederungsmanagement zu unterbreiten ist.

Durch den Import dieses Skriptes werden die BEM-Daten aus Ihrem Personalsystem übernommen und eine BEM-Akte für die betroffenen Mitarbeiter erzeugt. Damit wird automatisch das BEM-Verfahren für jeden betroffenen Mitarbeiter eröffnet.

 

 

Rollenbasierter Zugriff
Sie haben die volle Kontrolle!

Sensible BEM-Daten bedürfen eines besonderen Schutzes. Deswegen definieren wir gemeinsam mit Ihnen für Ihr Unternehmen ein individuelles Berechtigungskonzept auf Basis von Rollen. So erhalten alle Beteiligten am BEM-Verfahren gemäß ihren Aufgaben den notwendigen Zugriff sowie entsprechende Schreibrechte.

Integration von Workflows
Automatisieren Sie Abläufe!

Bei bestimmten Vorgängen wie z.B. bei Änderungen von Dokumenten oder beim Erstellen neuer Dokumente werden die Prozessbeteiligten über Abonnements über den Vorgang benachrichtigt. Des Weiteren können die Prozessbeteiligten aus einem Vorgang heraus eine neue Aufgabe erzeugen (z.B. die Kenntnisnahme, Freigabe, Stellungnahme, Bearbeitung eines Vorgangs) und einer Person/Gruppe zuweisen. Außerdem werden die Prozessbeteiligten 8 Wochen vor Löschdatum einer BEM-Akte automatisch über den Löschvorgang informiert.



Ihr Ansprechpartner

Thomas Triebsch
Vertriebsleiter
Thomas Triebsch
Telefon:
(0441) 3907 449

Schreiben Sie uns!

Schnellanfrage CURAMUS

Kontaktformular CURAMUS

Bitte nehmen Sie unsere Datenschutzerklärung zur Kenntnis.