Der Volkswagen-Konzern wird bis 2018 neue Globale EDI-Nachrichten einführen und die alten VDA- und EDIFACT-Formate sukzessiv ablösen, damit VOLKSWAGEN und seine Partner den heutigen und zukünftigen Anforderungen in der automobilen Lieferkette gewachsen ist.
 

Wie Sie der folgenden Tabelle entnehmen können, werden viele alte Nachrichten in Zukunft unter den folgenden Bezeichnungen zu finden sein: VDA 4984 - Global DELFOR, VDA 4987 - Global DESADV, VDA 4985 - Global DELJIT, VDA 4986 - Global DELJIT/JIS.

Konkrete Vorteile aus Standardisierung der globalen EDI-Nachrichten

  • Einfachheit: Reduzierung der Komplexität (z.B. ein Abruf-Format statt acht Abrufe)
  • Prozessoptimierung: transparente und flexible Prozessunterstützung
  • Sicherheit: Zusätzliche Übermittlung von nicht codierten Informationen
  • Rollout: Rollouts von neuen Prozessen, Nachrichten oder der Anbindung neuer Lieferanten sind getrennt vom operativen Geschäft
  • Harmonisierung: 10-stelliges Format der Lieferantennummer bei Volkswagen und Audi
Prozess Alte Nachricht Neue Nachricht
Lieferabruf VDA 4905_LAB VDA 4984 (Global DELFOR)
  DELFOR_LAB  
     
Abrufvorschau NLK VDA 4905_AV  
  DELFOR_AV  
     
Modulabruf JIS-Vorschau VDA 4905_ML  
  DELFOR_ML  
     
Feinabruf VDA 4915_FAB  
  DELFOR_FAB  
     
ASN VDA 4913 VDA 4987 (Global DESADV)
  DESADV  
     
NLK-Versandabruf Global DELJIT VDA 4985 (Global DELJIT)
     
JIS DELJIT SYNCRO 2 VDA 4986 (Global DELJIT / JIS)
  DELJIT SYNCRO 3  
  DELJIT SYNCRO 4  

Ihr Ansprechpartner

Thomas Triebsch
Vertriebsleiter
Thomas Triebsch
Telefon:
(0441) 3907 449

Schreiben Sie uns!

Schnellanfrage CURAMUS

Kontaktformular CURAMUS